Veränderungen bei Fahreignungsabklärungen

Die Fahreignung ist ein zentrales Element der Verkehrssicherheit. Dazu gehört, dass Lenkerinnen und Lenker von Motorfahrzeugen, die am Strassenverkehr privat oder berufsmässig teilnehmen, gesundheitliche Anforderungen erfüllen müssen.

Der Bundesrat passte die medizinischen Mindestanforderungen, die für Fahrzeuglenkende gelten an. Gleichzeitig wurden die fachlichen Anforderungen an Ärztinnen und Ärzte bzw. Verkehrspsychologinnen und Verkehrspsychologen, die Fahreignungsabklärungen durchführen, in einem vierstufigen Ausbildungssystem abgebildet.

Die offiziellen Verordnungstexte werden in der Amtlichen Sammlung des Bundesrechts publiziert.